Werbung

Startseite

 

 first.regger24.de 

 

...vermittelt für Sie die besten Paidmailer, welche nachweislich Auszahlen 

und das mit nur einer Anmeldung.

 

Paid4-Markt bestens bewährt haben!


 

»» »»» Anmeldeformular ««« ««

Weitere Infos:

 ____________________________________________________________________________

Fragen & Antworten 

__________________________________________________________________________

 

 

Geld verdienen von zu Hause aus:

 

Zu Beginn: Alles hier ist zu 100% kostenlos und unverbindlich. Schließlich sind Sie hier um Geld zu verdienen und nicht um welches auszugeben.

__________________________________________________________________________ 

 

Was sind Paid4Mail und Paidmailer?

Mit dem Begriff Paid4Mail und Paidmailer werden Webseiten und Werbenetzwerke bezeichnet, welche bezahlt werden E-Mails an ihre Mitglieder zu versenden. Das interessante für die Mitglieder ist, dass sie für jede bestätigte E-Mail eine Vergütung in Form von echtem Geld oder Internetwährungen wie Klammlose, Primera, Ebesucher und Konsorten erhalten. Dazu aber später mehr. Die Vergütung liegt dabei meist im Centbereich. Diese Werbemails werden von den Empfängern in gewisser Weise erwünscht, im Gegensatz zu den normalen Spam, den wir ja alle nur zu gut kennen.

Wie funktionieren also Paidmailer genau?

Eine Firma, ein Sponsor oder einfach werbetreibende Personen können bei einem Paidmailer eine E-mail mit ihrer Werbung erstellen, welche anschließend vom Paidmailer oder Werbenetzwerk an ihre Mitglieder versendet wird. Die Paidmailer vergüten dabei das Bestätigen und das damit zusammenhängende Besuchen der Webseite des Werbetreibenden mit einer Vergütung in Form von Geld. Dabei werden 70-85 Prozent der gesamten Einnahmen vom Paidmailer an die Mitglieder ausgeschüttet. Wenn man also eine solche E-Mail bekommt, muss nur der Bestätigungslink angeklickt werden und man landet auf der Webseite des Werbetreibenden. Auf dieser muss man dann je nach E-Mail meistens 15 bis 120 Sekunden verweilen und bekommt dann angezeigt, dass man die Vergütung erhalten hat. Wenn man sich nun nach einigen erhaltenen E-Mails zur Kontrolle auf der Webseite des Paidmailers einloggt, sieht man, dass man einen bestimmten Betrag für jede E-Mail erhalten hat. Diesen Betrag kann man sich ab einen bestimmten Mindestwert auszahlen lassen.

 

Wer wirbt bei Paidmailern und Netzwerken?

Bei Paidmailern oder Werbenetzwerken kann jeder werben, meistens sind es Online Versandhäuser, Communitys oder Firmen, die online etwas anbieten und dafür werben möchten. Die Kosten dafür gehen vom kleinen Cent los bis zu tausenden von Euros, wobei nicht immer bedeutet, dass teure Werbung viel bringt oder gar kostenlose Werbung keinen Nutzen hat. Ganz im Gegenteil, es liegt sehr oft einfach an der Aufmachung der Werbung, die Ansprache des richtigen Kundenstammes und ähnliche Dinge.

 

Was hat es mit diesen Internetwährungen auf sich?

Internetwährungen sind Währungen, die nur im Internet ihren Wert haben, aber auch in echtes Geld ausgezahlt werden können. Um diese sich auszahlen zu lassen, ist normalerweise nur ein Bankkonto nötig. Viele Anbieter zahlen auch per Paypal aus oder tauschen ihre Währung gegen eine andere. Die drei seriösesten und bekanntesten Währungen sind meiner Meinung nach folgende:

Diese Währung ist meine persönliche Lieblingsinternetwährung. Man sie erwerben, versenden,empfangen und vieles mehr, wenn man sich auf der Seite Primusportal anmeldet. Das tolle an dieser Währung ist, dass sie einen festen Wert von 10.000 Primera = 1,00€ hat. Seine Primera kann man jederzeit sich auf der eben genannten Seite in Form von echtem Geld oder anderer Internetwährung ausbezahlen lassen.

Die wohl bekannteste und Vorreiter der Internetwährung sind die sogenannten Klammlose. Um diese verwenden zu können, benötigt man nur einen Benutzeraccount auf der Klamm Webseite. Leider haben Klammlose keinen festen Wert wie die Primera und erlebten so in letzter Zeit eine starke Inflation. Man muss aber sagen, dass aktuell der Preis der Klammlose recht stabil bei 6-8 Cent pro Millionen liegt. Viele Leser werden nun erst einmal wegen der Zahl der Millionen erschreckt sein, aber eine Millione Klammlose kann man sich recht leicht verdienen, so geben andere Benutzer oftmals schon ein bis zwei Millionen nur für das Klicken des „Like“-Buttons einer Facebook-Gruppe.

Eine weitere tolle Währung sind die eBesucher. Wie der Name schon in gewisser Weise sagt, sind die eBesucher darauf ausgelegt Besucher auf Webseiten zu bringen. Dies geschieht auf der Seite des Betreibers in Form einer Surfbar. Dabei muss man die Surfbar einfach nur in einem Fenster offen haben und alle 15 Sekunden wird eine andere Webseite angezeigt. Man erhält dafür eBesucher, welche man anschließend wieder in eigene Werbung einlösen kann. Man kann sich aber diese Währung natürlich auch in Primera und ähnlichem tauschen lassen. Bei Ebay gibt es zurzeit ungefähr 22€ für eine Millionen eBesucher.

 

Was für Arten von Werbemails gibt es denn überhaupt?

Neben den normalen Werbemails mit dem einfachen Klicken des Bestätigungslinks und Abwarten der Zeit, gibt es noch einige andere Arten von Mails, welche bei den meisten Werbenetzwerken natürlich auch verschickt werden. Dabei erhält man eigentlich immer eine erhöhte Vergütung für das Bestätigen dieser Mails und das erfüllen bestimmter Aktionen.

Viele Anfänger im Bereich des Paid4 wissen den Grund nicht, weshalb man das Teilnehmen an Gewinnspielen vergüten oder sogar besser vergüten sollte, als normale Paidmails. Gewinnspiele dienen eigentlich nur zur Sammlung von E-Mails Adressen für die jeweilige Firma und Sammlungen von Einverständniserklärungen zum Erhalt von Newslettern der Firma. Sollte man sich aber eine extra Adresse für Paidmails angelegt haben (dazu später mehr) und sollte dann wirklich etwas gewinnen, ist die Freude natürlich um so größer.

Questionmails bedeuten nichts anderes als das man einfach eine zusätzliche Frage beantworten muss. Der Werbetreibende kann dabei sicher sein, dass seine Werbung wahrgenommen wurde. Natürlich ist solche Werbung teurer und der Empfänger der Mail erhält im Umkehrschluss auch eine höhere Vergütung dafür.

Bei Bonusaktionen handelt es sich um Anmeldungen bei Newslettern oder ein rückvergüteter Einkauf bei jemanden, zum Beispiel bei Schwab, Neckermann oder anderen. Die Werbenetzwerke erhalten bei einen Einkauf über ihren Link eine gewisse Vergütung für das Vermitteln. Diese wird dann zu einen gewissen Teil an den Einkäufer wieder zurückgegeben.

Was ist mit der Seriösität der Paidmailer?

Im Bereich des Paid4 gibt es leider immer wieder ein paar schwarze Schafe, also unseriöse Anbieter, die hohe Vergütungen versprechen und diese dann nicht halten, wie zum Beispiel überhaupt nicht auszuzahlen. Deshalb gibt es first.regger24. Ein Dienst, der ihnen nicht nur Zeit bei den Anmeldungen spart, sondern sie auch über ein einzige Anmeldeformular bei den besten und seriösesten Paidmailern anmelden.

 

Tipps & Tricks 

1. Legen Sie sich eine neue E-Mail-Adresse an, die Sie nur für Paidmail-Dienste benutzen werden. Dadurch geht das Bestätigen viel schneller und Sie haben immer einen Überblick über Ihr privates E-Mail-Postfach. Ich empfehle den kostenlosen Dienst von GMX.net.

2. Benutzen Sie einen nicht alltäglichen Benutzernamen und hängen Sie Zahlen an!  Ideal sind 8-12 Zeichen Länge. Es kann gelegentlich vorkommen, dass der gewünschte Benutzername schon belegt ist. Verwenden Sie dann einfach eine andere Zeichenfolge.

3. Falls Sie mehr Informationen wünschen, scheuen Sie sich nicht und schreiben Sie mir!

 

__________________________________________________________________________

 

»» »»» Anmeldeformular ««« «« 

__________________________________________________________________________

 

Gefällt ihnen unsere Webseite?

Wir sind ihnen sehr dankbar, wenn sie für uns voten oder uns weiterempfehlen!

Listinus Toplisten

Werbung